Stimmen aus der Bevölkerung:
Ruedi Sutter, FDP Grosshöchstetten, Grossrat 2006-2014
«Als Amtsvorsteher hat Heinz zwei grosse kantonale Ämter umsichtig und erfolgreich vereint und auf Kurs gebracht. Er hat bewiesen, dass er auch grosse Verwaltungseinheiten führen kann.»
 Sonja Reichen-Geiger, Gemeindepräsidentin Oberhofen am Thunersee, FDP Oberhofen
«Als Gemeinderat suchte Heinz Habegger stets die Zusammenarbeit mit den Nachbargemeinden. Dies mit dem Ziel den Bürgerinnen und Bürger noch bessere Lösungen bieten zu können.»
CREATOR: gd-jpeg v1.0 (using IJG JPEG v62), quality = 100 Bernhard Gyger, Kreispräsident Thun
«Wir haben Heinz Habegger für eine Kandidatur zum Regierungsrat 
angefragt, weil wir überzeugt sind, dass er genau der Richtige ist, um den Kanton Bern weiterzubringen.»

 Kurt Weber, Partner Reflecta AG
«Avec sa personnalité et son expérience fondée entre autre dans un Ofice d`exécution, il apporte des éléments plus importants que la notoriété»


 Priska Liechti, Sektionspräsidentin FDP Wattenwil
«Mit seiner beruflichen Erfahrung aus der Privatwirtschaft, Amtsvorsteher und aus seiner Selbstständigkeit bringt Heinz die idealen Voraussetzungen mit, um unseren Kanton ökologisch und wirtschaftlich voranzubringen.»


CREATOR: gd-jpeg v1.0 (using IJG JPEG v62), quality = 100 Stephan Tschudi, Vorstandsmitglied FDP Kirchenfeld/Brunnadern, Geschäftsleitungsmitglied und Partner bbp geomatik ag
«Ich wünsche mir einen Regierungsrat, welcher Erfahrungen als Unternehmer hat und die Probleme wie ein Ingenieur lösungsorientiert angeht»

 Gerhard Beindorff, Gemeindepräsident Hilterfingen, FDP Hilterfingen
«Heinz Habegger bringt alle Qualitäten mit, die ich als Gemeindepräsident von einem Regierungsrat erwarte.»

 Franz Rüegg, Sektionspräsident FDP Hilterfingen
«Ich habe seit vielen Jahren beruflichen und privaten Kontakt mit Heinz. Auf ihn ist Verlass!»

CREATOR: gd-jpeg v1.0 (using IJG JPEG v62), quality = 100 Luc Frutiger, Delegierter des VR, Frutiger AG, Thun
«Als selbständiger Unternehmer kennt Heinz Habegger die Herausforderungen, um am Markt bestehen zu können. Dieses Wissen ist im Regierungsrat wichtig»

CREATOR: gd-jpeg v1.0 (using IJG JPEG v62), quality = 100 Fritz Grossniklaus, Präsident d. Verwaltungsrates Selve Park AG, Gemeinderat Thun 1991-2002
«Dank Heinz Habegger, Leiter des Amtes für Wasser und Abfall des Kantons Bern (AWA), konnte in kurzer Zeit, zusammen mit seinen Mitarbeitern eine sowohl ökologisch wie auch ökonomisch korrekte und zweckmäßige Altlastensanierung im Selve-Areal in Thun realisiert werden. Das kreative und lösungsorientierte Vorgehen & die Zusammenarbeit waren beispielhaft.»
CREATOR: gd-jpeg v1.0 (using IJG JPEG v62), quality = 100 Konrad E. Moser, Präsident FDP Steffisburg, Moderator/Projektleiter
«Heinz Habegger ist die Vernetzung der Generationen ein grosses Anliegen. Bei seiner Arbeit stehen stets Menschlichkeit, Nähe, das Erschliessen von Potenzialen sowie Einfachheit in der Umsetzung und Leistungsorientierung im Zentrum. Beispiele, die mich erbauen sind, die Lancierung des "Forums der Jungen Wirtschaftskammer" oder seine Intervention zur Erhaltung der "Surfwelle" in Thun.»
 Manuel Liechti, Gemeinderat Wattenwil, FDP Wattenwil
«Ich unterstütze Heinz, weil er mich in persönlichen Gesprächen beeindruckte. Die Zusammenarbeit basiert trotz Altersunterschied immer auf Augenhöhe. Er schafft es selbst bei Meinungsverschiedenheiten, Situationen gewinnbringend voranzutreiben.»

#HeinzAmPuls:
Unter #HeinzAmPuls finden Sie laufend neue Informationen zu meiner Kandidatur.

- Der Pulsmesser
- Fragen zu aktuellen Themen
- Statements zu bestimmten Themen
- News zu meinen Aktivitäten
- Berichte aus den Medien
- Stimmen aus der Bevölkerung

Auf Facebook: #HeinzAmPuls
Auf Twitter: #HeinzAmPuls


Pressestimmen:
Mehr als intakte Chancen! | Jungfrau Zeitung | 01-03-2017
Der Positionskampf beginnt | Jungfrau Zeitung | 01-03-2017
Kandidaten der Berner FDP beginnen parteiinternen Wahlkampf | Thuner Tagblatt | 28-02-2017
Achtung Habegger!
| Der Bund | 24-02-2017
Der Kanton Bern wird unter Wert verkauft | Der Bund | 24-02-2017
Ich bin sehr stolz zu kandidieren | Jungfrau Zeitung | 24-02-2017